Wohnungen in Berlin

Eine Einzimmerwohnung in Berlin.

Kleine Wohnungen bleiben trotz Pandemie gefragt

Lesezeit in Minuten: 

Alle wollen wegen Corona aus der Stadt? Falsch. Die Kaufpreise für kompakte Wohnungen haben sich auch im Coronajahr 2020 gut entwickelt.

An welchen Standorten kleine Wohnungen besonders gefragt sind, lest ihr hier.
Wohnungen in Berlin

Eine Einzimmerwohnung in Berlin.

Das sind die Erkenntnisse

Kauf

Spitzenreiter bei den Kaufpreisen ist, wie hätte es auch anders sein können, München mit bis zu 12.212 Euro pro Quadratmeter. In München zahlt man bis zu das 34-fache der Nettojahresmiete für eine Wohnung. Deutschlandweit kommt nur Regensburg mit Faktor 33 auf einen ähnlich hohen Wert.

Deutschlandweit sind die Kaufpreise 2020 im Vergleich zu 2019 an allen Standorten zwischen 6 und 18 Prozent gestiegen, wobei die Ruhrgebietsstädten Wuppertal und Essen sowie Bonn, Mannheim und Hannover mit 14 bis 18 Prozent besonders hervorstechen. Die Preise in Berlin sind mit 6% vergleichsweise gering gestiegen.

Mieten

Bei den Mieten zeigt sich ein gemischtes Bild. 16 der 71 Standorte verzeichnen einen Anstieg der Mietpreisdynamik um 1,5 bis 6,4 Prozent. 23 Standorte verzeichnen Rückgänge um -1,5 bis -4,7 Prozent und 32 Städte weisen mit -1,5 bis +1,5 Prozent eine konstante Dynamik auf.


Darum ist es relevant 

Marktberichte wie diese können euch eine große Hilfe bei der Entscheidungsfindung sein, da sie ein sehr kleines Segment des Markts analysieren. Eine Quelle wie diese wird wahrscheinlich nicht in den Massenzeitungen veröffentlicht werden, in denen der Tenor “alle wollen aus der Stadt” ist. Dieser Wissensvorsprung kann euch helfen, gute Immobiliendeals zu machen. 


Unsere Einschätzung

Es ist bemerkenswert, dass die Kaufpreise für kleine Wohnungen weiter kräftig gestiegen sind. Der Bericht zeigt einmal mehr, wie gefragt deutscher Wohnraum zum Kauf insgesamt ist.

Die dargestellte Mietentwicklung bestätigt den Trend, dass die Jahre der sehr starken Mietzuwächse fürs erste vorbei sein könnten und sich die Dynamik abkühlen könnte. Kompakte Wohnformen können dennoch weiterhin ein interessantes Investment sein, da sie von dem großen Trend zu immer mehr Einpersonenhaushalten, Expats und Senioren stark profitieren dürften. 


Über die Quelle

Grundlage ist eine Studie des IW Instituts Köln im Auftrag der Cube Real Estate. Analysiert wurden 1-1,5 Zimmerwohnungen, die neu oder vor wenigen Jahren in 71 kreisfreien Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern fertiggestellt wurden. 


Ganze Studie: IW Köln


Bevor du gehst...

Ähnliche bei der immocation-Community beliebte Artikel 

BFH-Urteil: Steuerminderung beim Immobilienverkauf ist nicht missbräuchlich

Die Immobilie kurz vor dem Verkauf den Kindern schenken und dadurch steuern sparen ist nicht missbräuchlich, urteilte der BFH.

6. September, 2021
BFH-Urteil: Steuerminderung beim Immobilienverkauf ist nicht missbräuchlich

Weitere Informationen zu Immobilien

Melde dich für den immocation Newsletter an und erfahre alles, was ein privater Immobilieninvestor wissen muss.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>