Wohnatlas 2019: Wo gibt es in Deutschland noch gute Kaufangebote? - immocation

Wohnatlas 2019: Wo gibt es in Deutschland noch gute Kaufangebote?

Wohnatlas 2019: Wo gibt es in Deutschland noch gute Kaufangebote?

Zusammen mit dem Hamburger Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) veröffentlichte die Postbank eine Studie zur Frage, wo sich in Deutschland noch gute Kaufangebote finden lassen. Als Basis wurden alle 401 deutschen Kreise und Städte herangezogen. 


  • Das Ergebnis: In 365 Städten ist ein Anstieg der Immobilienpreise zu beobachten. Doch gibt es auch Regionen, in denen das Preisniveau verhältnismäßig niedrig ist.
  • Bayern ist mit München der unangefochtene Spitzenreiter. Der Quadratmeterpreis liegt im Durchschnitt bei 7.509 Euro. Den 2. Rang belegt Frankfurt mit 5.058 €/qm, gefolgt von Hamburg, Berlin, Stuttgart, Düsseldorf und Köln.
  • In Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Rheinland-Pfalz beispielsweise werden noch Immobilien zu moderaten Preisen angeboten.
  • Zu beobachten ist auch: In und um Metropolen wird es zunehmend teurer, weshalb viele Käufer in den ländlichen Raum ausweichen. 


Postbank Wohnatlas 2019 im Überblick: Hier als PDF downloaden. 


Mirko Otto (Immobilieninvestor und immocation Coach) sagt:

Ein Anstieg der Kaufpreise inflationsbereinigt um 9,3 % im Jahr 2019 ist meiner Meinung nach korrekt. Der Postbank Wohnatlas zeigt einen groben Durchschnitt der Immobilienpreise in Deutschland. Berlin beispielsweise weist im Durchschnitt einen Quadratmeterpreis von 4.600 Euro auf, kann - je nach Lage - aber auch bei bis zu 10.000 €/qm liegen. Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sind im Vergleich zu Bayern und Baden-Württemberg verhältnismäßig günstig. Im Großen und Ganzen veranschaulicht die Karte, wie bereits bekannt, das große Preisgefälle in Deutschland."


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn du ihn teilst
>