Corona-Krise: Was bedeutet das für Immobilienpreise?

Corona-Krise: Was bedeutet das für Immobilienpreise?

Immobilienpreise könnten wegen Corona um 25 Prozent fallen


  • Deutlicher Rückgang der inserierten Immobilienobjekte im März.
  • Eigentumswohnungen sanken um 10 Prozent, Mehrfamilienhäuser um 19 Prozent.
  • Das Analysehaus Empirica rechnet in den kommenden Monaten mit sinkenden Immobilienpreisen um 10 bis 25 Prozent.
  • Derzeit noch keine Veränderung bei Quadratmeterpreisen, da Verkäufer noch versuchen “alte Preise” zu erzielen.
  • Erwartete Zuwanderungswelle aus Südeuropa: Im Vergleich zu anderen Ländern kommt Deutschland besser durch die Krise.
  • Somit nur vorübergehender Einbruch der Immobilienpreise, erneuter Anstieg bis Ende 2021 möglich.


Vollständiger Artikel dazu unter: 

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/mieten-und-wohnen/immobilienpreise-koennten-wegen-corona-um-25-prozent-fallen-16720515.html


Anmerkung der immocation-Redaktion:  Für private Inmobilieninvestoren ergeben sich in den nächsten Monaten möglicherweise auch Chancen im Einkauf.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn du ihn teilst
>