Die Mobilfunkantenne auf dem Dach ist die beliebteste Quelle alternativen Cashflows.

Top 9: So steigert ihr eure Mieterträge ohne Mieterhöhungen

Lesezeit in Minuten: 

Den Ertrag einer Immobilie kann man nur durch Mieterhöhungen steigern? Falsch.

Hier erläutern wir die aktuell beliebtesten alternativen Einkommensströme von Wohnimmobilien.

Die Mobilfunkantenne auf dem Dach ist die beliebteste Quelle alternativen Cashflows.

Das ist passiert


Der Immobilienverband Deutschland (IVD) hat die Ergebnisse einer Mitgliederbefragung veröffentlicht. Aus ihr geht heraus, was die typischen alternativen Ertragsquellen von WEGs sind.


Hier die Top 9 (Häufigkeit der Nennung):


  1. Mobilfunkantennen (50,6%)
  2. Werbeplanen an Wänden (42,9%)
  3. Photovoltaikanlagen (37,1%)
  4. Zigarettenautomaten (30,0%)
  5. Werbeplanen an Baugerüsten (20,6%)
  6. Stellplatz mit E-Ladestationen (14,1%)
  7. Packstationen Post (10,6%)
  8. Geldautomaten (8,2%)
  9. Packstationen Amazon (4,1%)


So viel könnt ihr für die einzelnen Posten verlangen


Der IVD hat ebenfalls Zahlen dazu herausgebracht, wieviel Miete man monatlich für ausgewählte Posten verlangen kann:

  • Mobilfunkantennen: 540 €
  • Werbeplanen an Wänden: 370 €
  • Photovoltaikanlagen: 210 €
  • Zigarettenautomaten: 70 €
  • Stellplatz mit E-Ladestationen: 65 €
  • Packstationen Post: 20 €


Die Einschätzung unsere Coaches Markus Rehkugler:


“Das Ergebnis spiegelt  in erster Linie die Situation in den WEGs wider und spricht nicht unbedingt für Investoren. Dennoch gibt die Auswertung interessante Erkenntnisse und auch Ideen zur Nachahmung!


Dass Mobilfunkantennen hier auf Platz 1 sind überrascht mich wenig, da hier (aus eigener Erfahrung) gute Mieten bezahlt werden. Überrascht hat mich dagegen die Tatsache, dass noch immer 1/3 der Verwalter Zigarettenautomaten im Bestand haben.”


Zu Markus: Markus Rehkugler ist bei uns Coach für Bestandsaufbau und Fix & Flip. Seit mehr als 20 Jahren ist er in der Branche tätig und hat unter anderem erfolgreich als Bauträger, Händler, Aufteiler, Makler, Sachverständiger und Investor gearbeitet.


Folgt Markus bei Facebook und Instagram für mehr Content zu dem Thema.


Quelle: IVD Mitgliederbefragung


Bevor du gehst...

Ähnliche bei der immocation-Community beliebte Artikel 

Prognose: Heizkosten steigen 2021 um bis zu 44%

Die Heizkosten könnten dieses Jahr um bis zu 44% steigen. Woran das liegt und die genauen Zahlen erfahrt ihr hier. 3

7. Oktober, 2021
Prognose: Heizkosten steigen 2021 um bis zu 44%

Wahlprogramm Check zur Bundestagswahl 2021 – Die AfD

Wir haben das Wahlprogramm von der AfD gelesen und die Inhalte, die private Immobilieninvestoren betreffen, wörtlich übernommen und in diesem Artikel zusammengeschrieben.

22. September, 2021
Wahlprogramm Check zur Bundestagswahl 2021 – Die AfD

Weitere Informationen zu Immobilien

Melde dich für den immocation Newsletter an und erfahre alles, was ein privater Immobilieninvestor wissen muss.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>