Hunderttausende Bankkunden stunden Kredite in der Corona-Krise

Hunderttausende Bankkunden stunden Kredite in der Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Sofortmaßnahmen der Bundesregierung hatten hunderttausende Bankkunden fällige Zahlungen aufgeschoben. Ende Juni lief das gesetzliche Kreditmoratorium für Darlehensverträge aus. Wer seine Kreditschulden nach wie vor nicht bedienen kann, muss nun eine persönliche Vereinbarung mit der Bank treffen. 


  • Anfang Juli zählten die Sparkassen bis zu 189.000 gestundete Verbraucherkredite. Allein bei der Deutschen Bank nutzten 70.000 Privatkunden die Aussetzung von Tilgungen und Zinszahlungen. 
  • Der Zahlungsaufschub wurde bis Ende Juni gewährleistet. Wer nach wie vor einen Tilgungsstopp benötigt, muss diesen persönlich mit seiner Bank aushandeln. 
  • Gestundete Kredite nehmen weiter zu, jedoch langsamer als noch im Frühjahr. 
  • Weitere Filialschließungen sowie ein schärferes Sparprogramm sind, laut dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank Karl von Rohr, nicht in Planung. 
  • Die Anfragen nach Tilgungspausen sowie Anträge auf Ratenstundung nahmen in den letzten Wochen erwartungsgemäß vermehrt zu. Gemessen am Gesamtbestand der Verbraucherdarlehen ist die Anzahl betroffener Privatkunden jedoch gering. 
  • Derzeit ist keine Neuauflage der Regelungen für Verbraucher seitens der Bundesregierung geplant. Die Entwicklung steht jedoch unter ständiger Beobachtung. 


Markus Rehkugler (Immobilieninvestor und immocation Coach) sagt: 

„Die Bankenvertreter geben die Anzahl der aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzten Darlehen mit unter 1 % ihres gesamten Kreditportfolios an. Dies ist aus meiner Sicht eine überraschend - und erfreulich - geringe Zahl. Mir liegen keine Angaben vor, wie sich diese Zahl zusammensetzt. Ich gehe jedoch davon aus, dass es sich beim größten Teil der ausgesetzten Darlehen um Konsumkredite handelt. Das würde die m.E. bislang geringe Auswirkungen der Corona-Krise auf die Immobilienwirtschaft bestätigen, wie wir dies auch in unserem eigenen Bestand mit kaum nennenswerten Mietstundungen wahrnehmen. Ein ähnliches Ergebnis brachte ja auch die immocation-Umfrage Ende Juni zu Tage.”

 

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn du ihn teilst
>