Der Reichstag in Berlin.

Wahlprogramm Check zur Bundestagswahl 2021 – SPD

Lesezeit in Minuten: 

Was schlägt die SPD zur Immobilienpolitik vor?

Wir haben das Wahlprogramm der SPD gelesen und die Inhalte, die private Immobilieninvestoren betreffen, wörtlich übernommen und in diesem Artikel zusammengeschrieben.

Der Reichstag in Berlin.

Eine kostenloses PDF mit einer Übersicht zu allen Parteien findest du unter immocation.de/bundestagswahl


Mietmarkt

  • Vertragliche Mieten der letzten acht Jahre sollen für die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels herangezogen werden und dieser soll bundesweit vereinheitlicht werden

  • “Schlupflöcher” für die Mietpreisbremse sollen geschlossen werden und die Frist soll aufgehoben werden

  • In angespannten Wohnlagen soll der Mietendeckel eingeführt werden und Miete soll dann für eine bestimmte Zeit nur noch um die Inflationsrate erhöht werden können

Eigentum

  • Spekulation mit Wohneigentum soll eingedämmt werden. Hierzu sollen die Eigentümerstrukturen über ein zentrales Immobilienregister öffentlich gemacht werden

  • Bund, Länder und Kommunen sollen öffentliches Eigentum an Grundstücken sichern und vermehren, um die Spekulation mit Grund und Boden zu stoppen. Dazu sollen Kommunen ein Vorkaufsrecht zu fairen Preisen eingeräumt werden. 

  • Der Erwerb von Genossenschaftsanteilen soll erleichtert werden. 

  • Mietkaufmodelle sollen gefördert und ein Programm (Jung-KauftAlt) soll für den Erwerb von Bestandsimmobilien in insbesondere vom Leerstand betroffenen Ortskernen auferlegt werden

  • Die bislang nach einer Zehn-Jahres-Frist geltende Steuerfreiheit für Veräußerungsgewinne nicht selbst genutzter Grundstücke soll abgeschafft und einen Planungswertausgleich soll eingeführt werden, um leistungslose Bodenwertgewinne der Allgemeinheit zukommen zu lassen

Sozialer Wohnraum

  • Die SPD hält von der Schaffung von ca. 100.000 Sozialwohnungen jährlich fest. Zudem soll eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit eingeführt werden, welches ein  zusätzliches, nicht gewinnorientiertes Segment auf dem Wohnungsmarkt schaffen soll

  • Die Obdachlosigkeit soll durch flächendeckende Housing-First-Konzepten in den Städten und Kommunen bekämpft werden

Bauflächen

  • Kommunale Wohnbauflächen sollen nicht veräußert werden

  • Flächen sollen zurückerworben werden 

  • Öffentliches Bauland soll nur auf dem Weg der Erbpacht für den Wohnungsbau zur Verfügung gestellt werden 

  • Es sollen Bodenfonds unter Einbeziehung bundeseigener Grundstücke geschaffen werden

Umweltschutz

  • Bis 2030 sollen fünf Millionen Häuser über innovative Heiz- und Energiesysteme (z.B. Wärmepumpen) versorgt werden

  • Der CO2-Preis soll per Gesetz von den Vermieter/-innen getragen werden - Orientierung am Ziel der Warmmietenneutralität


Lust auf mehr? Das immocation-Wahlbriefing informiert euch über alles, was ihr als Immobilieninvestor zur Bundestagswahl wissen müsst: Ihr könnt das PDF hier kostenlos herunterladen: immocation.de/bundestagswahl


Hier geht es zum Wahlprogramm der SPD

Bevor du gehst...

Ähnliche bei der immocation-Community beliebte Artikel 

BFH-Urteil: Steuerminderung beim Immobilienverkauf ist nicht missbräuchlich

Die Immobilie kurz vor dem Verkauf den Kindern schenken und dadurch steuern sparen ist nicht missbräuchlich, urteilte der BFH.

6. September, 2021
BFH-Urteil: Steuerminderung beim Immobilienverkauf ist nicht missbräuchlich

Europavergleich: Deutschland beim Wohnungsneubau und Klimaziel weit hinten

Hier erfahrt ihr, warum Deutschland im Europavergleich hinten liegt und was man dagegen tun kann.

27. August, 2021
Europavergleich: Deutschland beim Wohnungsneubau und Klimaziel weit hinten

Weitere Informationen zu Immobilien

Melde dich für den immocation Newsletter an und erfahre alles, was ein privater Immobilieninvestor wissen muss.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>