Zwei ältere Menschen auf einer Bank.

Altersgerechtes Wohnen wird immer teurer

Lesezeit in Minuten: 

Wo kostet altersgerechtes Wohnen was? Ein neuer Marktbericht gibt Aufschluss über die aktuellen Miet- und Kaufpreise. Für Investoren ergibt sich eine Chance.

Zwei ältere Menschen auf einer Bank.

Das sind die Zahlen

Kauf:

Die drei teuersten Bundesländer für seniorengerechte Wohnungen zum Kauf sind Hamburg (6.316 €/m2), Berlin (6.116 €/m2) und Bayern (6.049 €/m2).

Die günstigsten sind Sachsen Anhalt (2.458 €/m2 ), das Saarland (2.600 €/m2), und Thüringen (2.762 €/m2)

Der Preisaufschlag zwischen normalen und seniorengerechten Wohnungen ist am größten in Thüringen (+18,6%), Bremen (+15,5%) und dem Saarland (+11,7%), wobei altersgerechtes Wohnen in jedem Bundesland teurer ist, als herkömmliche Wohnungen. Am niedrigsten ist der Aufschlag in Hessen (+1,6%).

Miete:

Die günstigsten Seniorenwohnungen gibt es in Sachsen-Anhalt mit 8,31 € pro Quadratmeter, gefolgt von Thüringen mit 8,49 € und Mecklenburg-Vorpommern mit 9,19 €.

Am teuersten sind sie in Berlin mit 15,21 € pro Quadratmeter, Hamburg (14,78 €/m2) und in Bayern (13,90 €/m2).

Auch Mietwohnungen sind in fast jedem Bundesland (außer Bremen) teurer, wenn sie altersgerecht sind. Am höchsten sind die Aufschläge in Sachsen-Anhalt (+19,8%), Meck-Pomm (+16,7%) und Brandenburg (+13,1%)

Trend:

Die Miet- und Kaufpreise für altersgerechtes Wohnen werden in jedem Bundesland immer teurer. Zwischen 2019 und 2020 stiegen die Kaufpreise in vielen Städten um hohe einstellige oder zweistellige Prozentzahlen. Spitzenreiter ist Thüringen mit einem Zuwachs von 20,4% in einem Jahr. Die Mietpreise stiegen langsamer, hier lagen die Steigerungen bei rd. 3-6%.


Darum ist es wichtig

Die deutsche Bevölkerung altert immer mehr und mit ihr muss sich der Wohnraum anpassen. Seniorengerechter Wohnraum kann daher ein spannendes Feld für langfristig orientierte Investoren sein.


Unsere Einschätzung

Es ist bemerkenswert, wie teuer altersgerechter Wohnraum im Vergleich zu normalen Wohnraum ist, insbesondere auch in eher strukturschwachen Regionen des Landes.

Für Investoren bietet sich die Chance, in diesen Regionen günstig einzukaufen, den Wert durch altersgerechte Sanierungen zu heben und so langfristige Werte zu schaffen.

Ebenfalls interessant ist, dass in manchen Bundesländern altersgerechte Wohnungen im Einkauf nur unwesentlich teurer sind, als normale Wohnungen, die Mieten für altersgerechte Immobilien in diesen Ländern aber z.T. deutlich höher sind. In Meck-Pomm kostet der QM zum Kauf nur 3,5% mehr, dafür liegen die Durchschnittsmieten aber um 16,7% höher. Aus diesen Wertgefällen können sich spannende Investments ergeben.


Das sagt unser Coach Martin Voßberger:

“Die meisten Menschen stehen irgendwann vor der Entscheidung, ob sie ihre selbst genutzte Immobilie für die Zukunft barrierearm umbauen oder in eine barrierefreie Wohnung umziehen. 

Die Beantwortung der Frage, ob ein Umzug sinnvoll ist, wird in der Regel nicht nur anhand der hohen Kosten, sondern ganz speziell anhand des zukünftigen Flächenverbrauchs und der Lage entschieden: Wieviel Wohnfläche benötige ich in Zukunft und wie kann ich mich dort selbst versorgen, wenn die Mobilität abnimmt ? 

Ein Haus mit Garten kann im Alter zur Belastung werden. Da ist "weniger mehr", denn: Weniger Wohnfläche bedeutet weniger Aufwand mit der Immobilie und somit mehr Freiheit und Flexibilität. Diese und weitere Faktoren führen dazu, dass ältere Menschen in ihrer vorausschauenden Planung weniger stark auf den Preis als andere Dinge Wert legen, was dazu führt, dass für eine altersgerechte Wohnung mehr Geld ausgegeben wird, als auf dem Markt üblich. 

Bei dem Neubau von altersgerechten Immobilien ist es daher umso wichtiger, bereits in der Planung diese Themen zu berücksichtigen. Die Auswirkung im Vergleich zu einem normalen Wohngebäude auf die Baukosten sind, wenn man den Aufzug ausnimmt, eher zu vernachlässigen und führen zu keinen erheblichen Kostentreibern.”


Über Martin: Martin kommt aus Oldenburg und ist Projektentwickler. Er hat sich auf den Neubau altersgerechter Immobilien spezialisiert. Hier findet ihr Martin bei Instagram.


Den ganzen Marktbericht findet ihr hier.


Bevor du gehst...

Ähnliche bei der immocation-Community beliebte Artikel 

Vermieter dürfen CO2-Steuer weiter umlegen

Es schien so, als wäre man sich schon über die Teilung der Steuer zwischen Mieter und Vermieter einig, doch jetzt ist die Teilung vom Tisch. Die Hintergründe und die Einschätzung von Profi-Investor Markus Rehkugler erfahrt ihr hier.

23. Juni, 2021

Disruption durch Corona – Das wünschen sich Mieter jetzt für ihren Wohnraum

Durch die Coronapandemie haben sich die Bedürfnisse und Wünsche der Mieter an ihre Wohnungen stark geändert. Für Vermieter ergibt sich eine Chance.

22. Juni, 2021

Weitere Informationen zu Immobilien

Melde dich für den immocation Newsletter an und erfahre alles, was ein privater Immobilieninvestor wissen muss.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>