Mit Immobilien in die Selbständigkeit

Mit Immobilien in die Selbständigkeit: Vom Angestellten zum Vollzeit-Investor

  • Home
  • Blog
  • Akquise
  • Mit Immobilien in die Selbständigkeit: Vom Angestellten zum Vollzeit-Investor
Mit Immobilien in die Selbständigkeit

Lesezeit in Minuten: 4

Vom Informatiker zum Profi-Investor

Immobilieninvestor mit Schwerpunkt Sondervermietung, über 40 Objekte im eigenen Bestand und bis zu 80 Immobilien gehandelt. Eine beachtliche Leistung, die Sebastian in den letzten Jahren erbracht hat. Würde man seinen beruflichen Werdegang in einem Satz beschreiben, lautet dieser: Vom Informatiker zum Profi-Investor. Doch wie kam er zudem, was er heute macht? Acht Jahre lang war Sebastian bei Siemens angestellt als eine Umstrukturierungsphase ihn schließlich dazu veranlasste, in eine kleinere Firma zu wechseln. Mit der Zeit stellte er fest, etwas in seinem Leben machen zu wollen, das ihn wirklich erfüllte. Eine Frage ließ ihn nicht mehr los: Wie kann ich glücklich werden und dabei Geld verdienen? Sein Lösungsansatz: Immobilien. 

2009 erhielt Sebastian über die Firma, für die er zu diesem Zeitpunkt noch arbeitete, den Auftrag, ein Immobilienbüro mit Servertechnik auszustatten. Dort kam er mit dem Chef des Büros ins Gespräch und erzählte ihm von seinem Vorhaben in den Immobiliensektor einsteigen zu wollen. Dieser fackelte nicht lange und bot ihm einen Job als Immobilienmakler auf selbständiger Basis an. Eine Woche später kündigte Sebastian seine Anstellung. Auf die Frage hin, ob er keine Angst davor hatte sich selbständig zu machen, antwortete er: „Wer eine Idee hat und davon überzeugt ist, muss die Chance nutzen und einfach starten.” 

Möblierte Mikroapartments als Kapitalanlage 

Seine Tätigkeit als Immobilienmakler beinhaltete sowohl das Verkaufen von Bestandsobjekten mit klassischer Kaltakquise als auch das Neubaugeschäft. Letzteres erfolgte in Kooperation mit einem Bauunternehmen: Grundstück suchen, verkaufen und darauf ein Haus bauen. Während dieser Zeit vermittelte Sebastian Wohnungen in der Region Nürnberg unter anderem an einen Bauträger. Eines Tages unterbreitete der Chef des Bauträgers Sebastian den Vorschlag, gemeinsam mit ihm eine Abteilung für Bestandsimmobilien-Geschäfte aufzubauen. Das bedeutete: Mehrfamilienhäuser kaufen, sanieren und wieder verkaufen. Eine Herausforderung, die Sebastian mit Begeisterung annahm. Ein erneuter Umbruch in seinem Leben, der sich als sehr erfolgreich herausstellte. Bereits im ersten Jahr erwirtschaftete seine Abteilung einen Umsatz von 40 Millionen Euro. Dabei wurde ein Großteil der Immobilien Off-Market gekauft, was dank eines umfassenden Makler-Netzwerkes möglich war. 

Als größter Bauträger in der Region war das Unternehmen bereits zum damaligen Zeitpunkt sehr erfolgreich, weshalb ausreichend Eigenkapital für Großprojekte zur Verfügung stand. 

Eine Investition dieser Art war 2011 die Übernahme der Quelle-Liegenschaften und deren Umbau in sogenannte Mikroapartments. Anschließend wurden sie an Kapitalanleger weiterverkauft. Rückblickend war es für Sebastian die optimale Möglichkeit, sein Know-how  im Immobilienbusiness zu vertiefen und gleichzeitig die Basis für seine Selbständigkeit zu schaffen. 

Kündigen und von Immobilien leben: Sebastians Entschluss steht fest.

Sieben Tage die Woche arbeiten und nebenher noch eine Familie gründen? Eine Aufgabe, die sich für Sebastian auf Dauer schwer vereinen ließ. Die gesamte Lebensenergie und Zeit in ein Angestelltenverhältnis zu stecken, kam für Sebastian nicht mehr in Frage. Es war an der Zeit, neue Prioritäten zu setzen. Der Entschluss sich selbständig zu machen, stand fest. Ende 2013 folgte die Kündigung und zwei Wochen später gründete Sebastian seine erste GmbH. Er begab sich auf die Suche nach einem Haus und wurde in Fürth fündig. Daraufhin schloss er sich mit einem Geschäftspartner zusammen, der sich ebenfalls in einer Umbruchphase befand. Vor vornherein stand für Sebastian fest, in den Bereich Sonder- und Ferienvermietung zu gehen. Aus eigener Erfahrung wusste er: das funktioniert. Hinzu kam der Immobilienhandel als weitere Säule in seinem Geschäftsmodell. Für Sebastian eine gute Möglichkeit, um den Eigenkapitalbestand aufzubauen und neue Objekte einzukaufen. 

Immobilien kaufen, ohne Eigenkapital?

Tatsächlich aber kauften Sebastian und sein Geschäftspartner gerade zu Beginn überwiegend Objekte ohne Eigenkapital. Dies war mithilfe eines sogenannten Mezzanine-Darlehens möglich. Hierbei handelt es sich um eine Finanzierung, die eine Mischform aus Eigenkapital und Fremdkapital ist. Benötigt wird ein Geldgeber, beispielsweise ein Co-Investor, der das Kapital bereitstellt. Im Gegenzug zahlt der Darlehensnehmer Zinsen. Sebastians Glück war es, dass er einen Co-Investor fand, der ihnen Geld zur Verfügung stellte und zugleich großes Vertrauen in sie setzte. Statt einer Grundschuld reichte der Fahrzeugschein und eine persönliche Bürgschaft als Sicherheit aus. Der Vorteil dieses Darlehens sieht Sebastian vor allem darin, dass kein Entscheidungsträger mit verwickelt ist. Man kann nach wie vor selbständig arbeiten und mit dem Geldgeber individuell vereinbaren, wann die Zinsen zu zahlen sind. 


Fazit:

Sebastian, ein Fulltime-Investor mit Herzblut. Sein Rat an alle, die ins Immobilienbusiness einsteigen wollen: “Wer erfolgreich sein möchte, muss viel Zeit und viel Leidenschaft mitbringen. Wer nur halbherzig dabei ist, wird auch nur halbe Sachen “ernten”.”


Du möchtest eine Immobilie als Kapitalanlage kaufen? Mit unserem kostenfreien Kalkulationstool findest du in wenigen Schritten heraus, ob sich der Kauf wirklich lohnt!


Dieser Blogartikel basiert auf folgendem Video, das am 14.11.2019  veröffentlicht wurde:


Bevor du gehst...

Ähnliche bei der immocation-Community beliebte Artikel 

Wohnungsbesichtigung vor dem Kauf: So kannst du eine Immobilie bewerten

Eine Wohnung noch vor dem Kauf richtig unter die Lupe zu nehmen, ist nicht einfach. Fehler sollen vermieden werden, schließlich geht es um viel Geld. Darüber hinaus benötigen Besichtigungen viel Zeit, der Verkäufer muss von dir überzeugt werden und Verbindlichkeit fördert einen zügigen Kaufabschluss. Doch wie kann eine Prüfung erfolgreich durchgeführt werden? Wir von immocation haben hierzu ein Vorgehen entwickelt, welches dir hilft, eine Wohnung als funktionierende Geldanlage zu finden und wesentliche Punkte bereits vor dem Kauf zu berücksichtigen.

11. Mai, 2021
Wohnungsbesichtigung vor dem Kauf: So kannst du eine Immobilie bewerten

Vollzeit arbeiten und als Immobilieninvestorin durchstarten

Mit 33 Jahren in einer Führungsposition arbeiten und nebenher als Immobilieninvestorin durchstarten: Powerfrau Adele hat geschafft, wovon viele träumen. Im gemeinsamen Interview mit Marco und Stefan erfährst du, wie es ihr gelang, neben ihrem Job auch den Kauf eines Mehrfamilienhauses unter einen Hut zu bringen. Des Weiteren erzählt sie, warum ein zweites Standbein mit Immobilien lohnenswert ist und welche Strategie sie bei ihrer Suche verfolgt.

7. Mai, 2021
Vollzeit arbeiten und als Immobilieninvestorin durchstarten
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>